Aus dem Bedürfnis, die Kommunikation unter Film- und VideomacherInnen aus der Region zu fördern und ihre Produktionen einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, entsteht der Gedanke des Zusammenschlusses; erste Initiativtreffen von bis zu 40 Film- und VideomacherInnen aus der Region finden zur Sondierung des weiteren Vorgehens statt.

mehr...

Am 1. Juli 1982 kommt es zur Vereinsgründung in der Gaststätte „Kochsiek“ in der Arndtstraße. Der Verein nennt als Ziel die „Förderung der Filmkultur in der Region Ostwestfalen-Lippe“ und der gewählte Vorstand meldet das Filmhaus beim Vereinsregister an. In den Vorstand wurden gewählt: Huberta von Eberstein, Friedrich Hoffmeister, Eberhard Fuchs, Wolfgang Daum und Kurt Johnen. Die Vereinstreffen finden danach in verschiedenen Gaststätten und in Privaträumen statt.