Zum Filmhausjubiläum schenkte sich der Verein die große Party „Ausser Atem“ und feierte mit den Freundinnen und Freunden des Hauses auf dem großen Innenhof.

Nach 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in Sachen Filmkultur darf einem schon einmal die Puste fehlen. Nach „Besonders Wertvoll“ zum 10jährigen Bestehen folgte nun die Mottoparty „Ausser Atem“. Ein buntes Programm aus Live Musik, Open Air Filmen und Performances garniert mit Discomusik und kühlen Getränken erfreute die zahlreichen Gäste bis in die frühen Morgenstunden auf dem Hofgelände und im Inneren der Filmhausräume. Auf der Bühne musizierten Wanda Thot, die Seltaebs und Honeybucket. Eine dramatische Projektionsperformance mit Gesang und Tanz zeigte das Theatrum Somnium Medusae. Im Fahrstuhl auf dem Innenhof inszenierte Dyane Neiman eine Tanzperformance. In der Kellergalerie der Artists Unlimited spielten Claus van Bebber und Helmut Lemke ihre Klangperformance „Sammelalbum“ und von Henning Poltrock war eine Videoinstallation mit Live-Aspekten zu sehen. Im Filmhaus-Kino wurden die Gäste beim Filmquiz mit sauschweren Fragen in Atemnot gebracht.