Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am 01.03.2006 wurde ein Vorstandsnachwahl vollzogen. Für die wegen ihres Umzugs nach Hamburg aus dem Vorstand ausgeschiedene Sabine Schröder wurde einstimmig (bei einer Enthaltung) Jörg Erber in den Vorstand gewählt. Als geschäftsführender Vorstand fungieren nun also Jochen Kopp und Jörg Erber; dem Vorstand gehört weiterhin Ronald Herzog an.

Der 16mm Kurzfilm-Workshop ist beendet. Am 7. März fiel die letzte Klappe für das Projekt „No Time“ unter der Regie von Jens Kupsch. Die 25 Teilnehmer haben bei diesem Workshop handfeste Erfahrungen über die verschiedenen Berufsfelder des Filmhandwerks sammeln können. Location-Scouts, Requisiteure, Kabelträger, Fahrer waren für die Produktion unterwegs und haben gemeinsam mit Beleuchtern, Kameracrew und Schauspielern ein anstrengend aber schönes Filmprojekt realisieren können. In diesem Fall war der Workshop etwas anspruchsvoller in Bezug auf den Output, da es sich um den Diplom-Film der Kamerafrau Maren Kuhlmann handelte. Die Leitung des Projektes lag bei der Filmemacherin Beate Middeke. Der Workshop wurde von der Filmstiftung NRW und der Fachhochschule Dortmund finanziell unterstützt.

Im Mai 2006 tritt Jörg Erber für Sabine Schröder in die Geschäftsführung des Vereins Filmhaus erneut ein. Jochen Kopp und Jörg Erber sind nun geschäftsführend für den Verein.