Thema in diesem Jahr: Echt ekelig!
Was findest du ekelig? Wenn der Kakao eine Haut hat? In Kaugummis packen, die irgendwo drunterkleben? In Hundehaufen treten? Raucherküsse? Nacktschnecken? Speckige Tastaturen? Stinkesocken? Mathearbeiten?
Dreh deinen Film zum Thema „Echt ekelig“ und schick ihn uns!

Einsendeschluss ist der 30.08.2010. Alle Filme werden am 11.09.2010 im Lichtwerkkino im Ravensberger Park gezeigt.

  • Mitmachen dürfen alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre.
  • Dein Film darf nicht länger als 5 Minuten sein.
  • Brenn deinen Film auf DVD (VOB-Datei), oder schick ihn auf einer DV- Kassette oder als AVI- Datei auf einem Stick.
  • Als Preise winken wieder die Drei Goldenen Dinos!

Im Rahmen des Wettbewerbs bieten wir eintägige Workshops an, in denen Kinder- oder Jugendgruppen zusammen mit einer/ einem VideoteamerIn einen Film zum Thema drehen können.

Das Produzentenduo Bruderherz (Sascha und Daniel Gerlich) haben den Bielefeld City Jam ins Bild genommen. Herausgekommen ist ein cooler Film, der mit viel technischer Finesse gemacht ist, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Und wenn man schon mal auf der Site ist, lohnt ein Blick auf die anderen Bruderherz-Produktionen [hier…]

 

Ab September sind im Filmhaus-Kino wieder regelmäßig Filme zu sehen. Nach dem Abschied aus dem AJZ hat sich die Kinogruppe neu formiert und mit dem off-Kino  im Filmhaus sein neues Domizil aufgeschlagen. Das Programm wird aus bekannten und weniger bekannten Klassikern der Filmgeschichte bestehen, aber auch unabhängige Produktionen und  aktuelle Filme, die in der Region keine Leinwand fanden, sollen gezeigt werden. Gespielt wird immer freitags. [mehr…]

Offkino Openingflyer

 

Die Filmhaus-Sommerparty steigt am Samstag 7. August 2010 auf dem Hofgelände an der August-Bebel-Straße (Ecke Milestones). Das große Sommerfest des Vereins ist eines der Highlights der Open Air Saison. Die Tore sind bereits ab 20 Uhr geöffnet, denn das Musikprogramm auf der Bühne startet pünktlich mit namhaften Bands der Bielefelder Musikszene.

Darüber hinaus bietet die Filmhaus-Benefiz-Party zwei Disco-Areas im Saal, Filme, kühle Getränke und gute Laune unter freiem Himmel.
Zum Auftakt spielen die Gruppen „Carla Dalla Torre“, „Poor Romantic Track Recorder“ und „Acoustic Kitty“ Rettungsmusik für verlorene Seelen.

Acoustic Kitty

Acoustic Kitty

Im Discobereich lädt das Madwax DJ-Team mit Black Soul & White Trash zu einem reinigenden Fegefeuer. Im Areal 2 bringen DJ Doe und Victor Worms die Schwarmgeister mit Balkanbeats, Good Looking Music und Gaga-Hits auf Trab.
Coole Cocktails und andere Seelentröster werden an der „Body & Soul Bar“ serviert.
Selbstverständlich ist bei der Filmhaus-Party auch mit bildmächtiger Seelenmassage  zu rechnen. Mit attraktiven Blickwechseln natürlich ebenfalls.
Die Moderation und das Nachtgebet werden von MC Sündenbock geliefert. An den Getränkeständen im Hof bereiten kundige Hände Kaltgetränke, mit denen entflammte Gemüter wieder wohltemperiert werden können.
Es darf getrost erwartet werden, dass man/frau in netter Gesellschaft bis in die frühen Morgenstunden die Seele bestens baumeln lassen kann – und das Schönste daran: es ist für einen guten Zweck. Denn der Erlös des Festes kommt der Förderung der Filmkultur in Ostwestfalen-Lippe zugute. Seele brennt Filmhausparty 2010Filmhausparty "Seele brennt" 2010

Im Rahmenprogramm der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft 2010 sind vom 25. Mai bis 6. Juli jeweils Dienstags um 18.00h Filme zum Thema Fussball zu sehen. Der Eintritt ist frei!

Am Donnerstag, 8. Juli, und Freitag, 9. Juli, stellt Regisseur Max F. Meis um 20h im Lichtwerk seinen Film vor und diskutiert mit dem Publikum. „Das Dorf“ ist eine lebhafte Studie über einen Vorort von Kapstadt und seine Bewohner.

Regisseur und Coautor Filipos Tsitos kommt am 24.7, um 19.30h zu seinem Film „Kleine Wunder in Athen“ in die Kamera. Tsitos (Jg. 1966) studierte Regie an der dffb. Sein Kurzfilm „Parlez-Moi D’Amour” (1994) gewann den Deutschen Kurzfilmpreis und war für den Studenten-Oscar nominiert. Sein Abschlussfilm „My Sweet Home“ war der einzige deutsche Beitrag auf der Berlinale 2001.

Am Mittwoch, dem 19. Mai um 18.30 Uhr, wird der Regisseur Felix van Groeningen seinen Film „Die Beschissenheit der Dinge“ persönlich in der Kamera vorstellen. Die Kamera startet den Film am 20. Mai täglich um 16.30h und 21.00h.

Cinéfête ist ein französisches Filmfestival für Schüler, Kinder und Jugendliche. Vom 17. – 21. Mai können Schüler aller Jahrgangsstufen französische Filme im Original mit Untertiteln sehen. Buchungen von Schulvorstellungen ab jetzt möglich!

Vom 20. bis 26. Mai 2010 feiern wir 15 Jahre Bielefelder Schwule Filmtage. 15 Jahre internationalen Erstaufführungen, Bielefelder Premieren, sowie unterhaltsamen und anspruchsvollen Filmen über schwule Themen – wie immer nicht nur für Schwule.