Filmplakatauktion mit Keks-Contest: Einen Abend der besonderen Art zelebriert das Lichtwerk am Freitag, dem 16. Dezember. Ab 19 Uhr beginnt die traditionelle Magic Cookies Night mit der vorweihnachtlichen Filmplakatauktion. Wieder kommen aktuelle und historische Filmplakate unter den Auktionshammer.

Vergnügen und Gaumenkitzel verspricht die Suche nach dem Superkeks. Die Lichtwerker fordern ihr Publikum auf, selbstgebackene Kekse zum Kontest mitzubringen. Die drei leckersten Backwerke werden im Lichtwerk-sucht-den-Superkeks (LSDS) Contest ausgezeichnet. Sie gewinnen einen von einer eigens eingesetzten LSDS-Knabberjury verliehenen Geschmäckle-Preis in Form eines Lichtwerkpasses! Hier ist die MCN_Plakatliste_2016

Filmplakatauktion mit Keks-Contest: Einen Abend der besonderen Art zelebriert das Lichtwerk am Freitag, dem 16. Dezember. Ab 19 Uhr beginnt die traditionelle Magic Cookies Night mit der vorweihnachtlichen Filmplakatauktion.

Wieder kommen aktuelle und historische Filmplakate unter den Auktionshammer. Vergnügen und Gaumenkitzel verspricht  die Suche nach dem Superkeks. Die Lichtwerker fordern ihr Publikum auf, selbstgebackene Kekse zum Kontest mitzubringen. Die drei leckersten Backwerke werden im  Lichtwerk-sucht-den-Superkeks (LSDS) Contest ausgezeichnet. Sie gewinnen einen von einer eigens eingesetzten LSDS-Knabberjury verliehenen Geschmäckle-Preis in Form eines Lichtwerkpasses! Hier ist die Auktionsliste 

Am 8. Dezember starten die Dreharbeiten zum 11.Kurzfilmworkshop „Digital Cinema“. In diesem Seminar werden unter „echten“ Bedingungen die verschiedenen Berufsfelder der Filmproduktion erfahrbar.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase erstellt ein Team von ca. 25-30 Beteiligten einen Kurzspielfilm auf digitaler Basis mit der Sony FS7. In diesem Jahr dreht das Filmhaus Bielefeld in der ehemaligen Handwerkskammer gegenüber des Kunsthallenparks. Der Arbeitstitel des Kurzfilms nach einer Idee des Paderborners Marc Kröger lautet „Das Beziehungsparadox“. Es geht um Zeitreisende, Liebe und Eifersucht: Eigentlich sollte der Physiker Dr. Ingmar Braun einen Vortrag bei einem weltwichtigen Kongress „Neue Perspektiven der Quantenphysik: Ist Zeitreisen möglich?“ halten. Doch dann erhält er einen mysteriösen Anruf mit der Aufforderung, er solle sofort nach Hause kommen. Dort angelangt, erwischt er seine Frau inflagranti mit seinem älteren Ich aus der Zukunft…

Nach einem Entwurf, den Marc Kröger beim Bielefelder Drehbuch-Slam im Filmhaus vorstellte, entwickelte das Team um Regisseur Carsten Panitz die Geschichte weiter und erarbeitete gemeinsam mit den Kameraleuten Artur Klassen und Jan Merlin Friedrich den Look des Films. Beim Casting durch Friederike Bischoff wurden zwei Schauspieler des Stadttheaters ausgewählt: Doreen Nixdorf und Guido Wachter werden die Hauptrollen verkörpern.

Beziehungsparadox Dreharbeiten Schlafzimmer

Beziehungsparadox Dreharbeiten Schlafzimmer


Beziehungsparadox Dreharbeiten Hotellobby

Beziehungsparadox Dreharbeiten Hotellobby


Beziehungsparadox Kameraassistenz

Beziehungsparadox Kameraassistenz

Und hier sind weitere  Fotos, die einen Eindruck von der Energie am Set geben.