Am Donnerstag, 24. November 2016, kommt der Kurzfilm-Wettbewerb zum Thema „Verwandlung“ im „Theaterhaus Tor 6“ zur Aufführung. Wir freuen uns auf die Präsentation des Wettbewerbs, denn der Wettbewerb und seine Aufführung sind für die regionale Szene eine gute Gelegenheit, sich kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und zu sehen, wie hoch die Latte anderswo hängt.

mehr...

Die Jury, bestehend aus Niels Heuser (Schauspieler), Lena Westermann (Produzentin, Maskenbildnerin) und Mark Hassenzahl (Cutter), hat bereits im Vorfeld gesichtet und sich auf ihre Preisträger festgelegt. Weitere Preise sind der Förderpreis des Filmhauses für eine regionale Filmproduktion und der Publikumspreis, der ganz am Ende verkündet wird.

Ab 20 Uhr heißt es „Leinwand frei!“ für die Filme der Juryauswahl mit ca. 90 Minuten Filmprogramm. Die Zeremonie der Preisverleihung steigt gegen 23 Uhr. Als Warm up laufen ab 18 Uhr die Filme aus OWL, die es nicht in die Juryauswahl geschafft haben. In diesem Jahr haben wir ein Vorprogramm von ca. 70 Minuten zusammengestellt.
Der Eintritt beträgt 5,-€ // ermäßigt 4,- €. Filmemacher und ihre Crew haben freien Eintritt. Es gibt keinen Vorverkauf. Ort: Theaterlabor Bielefeld, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, 33602 Bielefeld

Sie stehen fest: die Gewinner des Kinder- und Jugend-Filmwettbewerbs 2016 zum Thema „Nichts wie weg!“ Zum zehnten Mal konnten wir am Samstag dem 24.09.2015 im Lichtwerkkino unserem Publikum ein abwechslungsreiches Programm präsentieren: gezeigt wurden insgesamt 16 Kurzfilme, alle von Kindern und Jugendlichen selbst produziert. Eine unabhängige Jury aus der Bielefelder Medienlandschaft prämierte die gelungensten Einreichungen mit den „drei goldenen Dinos“. Juroren waren Juliane Otto, (Medienpädagogin), Peter Zickermann (Grafik-Designer) und Bastian Müller-Hennig (Mitarbeiter des Lichtwerkkinos). Durch die Premierenveranstaltung führte der Bielefelder Moderator, Schauspieler und Autor Sven Stickling.

mehr...

Ausgezeichnet wurden die Filme:

  1. Platz: „Bellas Brille“  Fiese Kinder wollen Bellas Brille klauen – dabei ist sie ohne doch fast blind! Sie rächt sich…  Ein Film von Janne, Zoe, Patricia, Maximilian, Lea (OGS Theesen)
  2. Platz: „Glück im Unglück“  Während er im Café auf seinen Bruder wartet, erzählt ein Junge seine Geschichte: Er muss mit an­deren Kindern vor dem Krieg flüch­ten. Sie gehen auf eine gefährliche Reise. Ein Film von Edward, Benjamin, Nina, Matilda, Inga, Mathilde, Penelope, Tim, Julien, Lilli, Tessa, Till, Mher, Judith, Peter, Nikita, Ramazan, Frieda, Cornelius, Lian-Can, Lina, Vincent (Laborschule Bielefeld)
  3. Platz: „Gedankenspiele“  Die Kinder der Ferienspiele ma­chen sich Gedanken über das The­ma „Nichts wie weg“. Ein Film von Kimberly, Lilly, Vivienne, Amelie, Lynn, Lee, Justin, Jarne, Tamina, Thalia, Julia, Isabel, Philipp (Ferienspiele Heepen)

Sonderpreis Musikvideo „Far away from school”  Ein Musikvideo über die Sommerferien. Von Julia, Jule, Nick, Timur, Erhan, Can, Beyza, Kimberley, Enrico, Lena, Betreuung: Gaga Exner (4you Senne)

Sonderpreis Trickfilm „Die andere Seite der Prinzessin“  Ein Märchen über eine Prinzessin, die viel lieber Autorennen fährt, als Prinzessinnensachen zu machen. Ein Film von: Justine, Naemi, Hedda, Viktoria, Helen, Monique, Lilly, Carlotta, Inga, Luzie, Vanessa, Josefine, Katalin, Ilvie, Julia, Tulga (Ferienspiele X-Box)

Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen jungen Filmemacher_innen für ihre tollen Beiträge zum diesjährigen Wettbewerb.

Liebe Grüße von Katinka und Nils vom 3-Dinos-Team

 

Am Samstag, dem 6. August 2016, steigt ab 20 Uhr die traditionelle Filmhaus Sommerparty. Seit über 30 Jahren veranstaltet der Verein zur Förderung der Filmkultur in Ostwestfalen-Lippe das legendäre Hoffest mit Livemusik, DJs, Projektionen und guter Unterhaltung. Auch in diesem Jahr haben wir die derzeit besten Bands fast weltweit engagiert, denn diesmal spielen Dead Buffaloes Revisited, Grand Mercury und Kristin Shey Trio. Hammer? Jau!

mehr...

Dead Buffaloes Revisited  spielen Americana mit zwei Gitarren, down to earth mit einem Schuss Hippie-Coolness. Dazu zwei Stimmen und starke eigene Songs voller Schicksal, Liebe und Sand. Ganz frischen Sound bringen danach Grand Mercury als Quartett mit Frauenstimme: Kühler Gesang trifft auf drängende Gitarren, Alternative Rock auf Progressive Pop, Lana Del Rey auf Arcade Fire. Grand Mercury haben Druck auf der Düse und zerren an der Leine wie verrückt: Sie machen, was sie wollen und können es auch! Viele erwarten sie schon seit langem: Kristin Shey. Bei der Filmhaus-Party tritt sie mit ihrer Trio-Formation auf. Max Preiß am Bass, Elmar Lappe am Schlagzeug und Kristin Shey am Mikrofon und der E-Gitarre haben sich mit viel Groove und Herzblut Kristins Songs verschrieben. Eine Live-Band, die es in sich hat! Inspiriert, authentisch und hemmungslos. Der DJ-Pool verteilt sich auf zwei Dance Floor Ebenen. Hier gibt es Tanzmusik von diesen DJs TM™ (madwax | Nr. z. P.), New Jörg (Catch The Break | Nr. z. P.), Timber (Trust In Wax | Yum Yum), HubschrauPeer, Hell-G (Supra Recordings). Kann man mehr wollen? Ja, aber man bekommt es nirgends.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt Sweet Vibrations vom Fass und LaWurst vom Grill. Als Special bietet die Party mit „SummerKissesWinterTears“ ein Suchverfahren zwischen Jauchzen und Trübsal: Mit den Memory Karten können die Besucher sofort in die Findungsphase eintreten. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Die Filmhaus-Party ist eine Benefiz-Veranstaltung, deren Erlös der Förderung der Filmkultur in Ostwestfalen-Lippe zu Gute kommt.

Christiane Heuwinkel und Matthias Müller schenken dem Lichtwerk zum 25. Geburtstag eine Show mit ihren aktuellen Lieblingsfilmen. Die Veranstaltung „Shortlist“ findet am 4.2.2011 um 20 Uhr im Lichtwerk statt.

 

Am Sonntag, 27.2., stellt Regisseur Dietmar Ratsch um 16 Uhr seinen Film „Neukölln Unlimited“ im Lichtwerk vor. Über den Film schreibt die Zeitschrift „Filmdienst“: „Porträt dreier arabischstämmiger Geschwister, die im Berliner Bezirk Neukölln einen Alltag zwischen Abschiebungsangst, Existenzsicherung und HipHop-Karriere verbringen. Unterlegt mit mitreißenden Aufnahmen von Breakdance-Shows, wird in Form einer Quasi-Langzeitbeobachtung ein ständiger Überlebenskampf gegen die traumatisierende Abschiebungsangst protokolliert. Dabei wird die Diskussion über Parallelgesellschaften um die differenzierten Innenperspektiven betroffener Jugendlicher erweitert.“

 

Am 26.2. um 18.00 Uhr kommt Regisseur Ali Samadi Ahadi in die Kamera und stellt seinen Film „The Green Wave“ vor. Nach „Lost Children“ und seiner Komödie „Salami Aleikum“ spiegelt Ali Samadi Ahadi in seinem neuen Film die dramatischen Ereignisse vor und nach der Präsidentschaftswahl 2009 im Iran wider.

 

Der 40-minütige Spielfilm von Filmhausmitglied Danny Homann um den Romanautor Joey, der verzweifelt versucht, sich als Künstler durchzusetzen, gibt es jetzt auf DVD. Letztes Jahr feierte der Film erfolgreich seine Premiere im Lichtwerk Bielefeld und fand große Begeisterung bei einem breiten Publikum.

 

Bei der Aufführung des Filmhaus-Wettbewerbs am 3.12.2010 im Bielefelder Theaterlabor wurden folgende Filme prämiert:
1.Preis (750,– € und Trophäe „Der kleine Plumpe“): „Camp 22“ von Markus Kreuzwirth, Hamburg
2. Preis (500,– €) „Lauf, Jäger, lauf!” von Raphael Wahl, Kassel
3. Preis (250,– €) “Jürgen”, von Hagen Klaile, Bremen
Publikumspreis “ Snapshot” von Tobias Lohf, Lügde
Sonderpreis des Ev. Johanneswerks „Der Anner im Himmel“ von Philipp Hartmann, Hamburg
Förderpreis Filmhaus Bielefeld an Jan Merlin Friedrich, Kamera in „Der Vertreter“ und „Kürzlich auf dem Kleinanzeigenmarkt“

Das Filmhaus gratuliert!

25 Jahre „Lichtwerk“ *** 60 Jahre „Kamera“ *** 20 Jahre „Casablanca“ & „Kid“
Die Filmkunst feiert im Jahr 2010 in Bielefeld gleich mehrere Jubiläen.
Das Bielefelder Kino „Lichtwerk“ wird 25 Jahre alt. Als Studentenkino im Filmhaus gegründet avancierte das kleinste Kino Bielefelds schon bald zur professionellen Spielstätte. Seit 2006 spielt das „Lichtwerk“ im Ravensberger Park“ in drei modernen Sälen.
Das Traditionshaus „Kamera“ an der Feilenstraße mit seinen drei Sälen „Kamera“, „Casablanca“ und „Kid“ wird erst seit 2008 vom „Lichtwerk“ betrieben. Dennoch wollen wir die Gründung der „Kamera“ vor 60 Jahren mit dem Publikum feiern. Auch die Säle „Casablanca“ und „Kid“ sind bereits seit 20 Jahren im Dienste der Filmkunst aktiv. Passend dazu haben wir den Kinos neue Stühle spendiert und den Foyers einen neuen Look verpasst. Die Jubiläums-Veranstaltungen in beiden Häusern werden von der Filmstiftung NRW finanziell unterstützt. [mehr Fotos]

Im Rahmen der Magic Cookies Night findet im Lichtwerk am 10.12.2010 ab 19 Uhr die traditionelle Filmplakatauktion mit Keksbuffet und Glühwein statt. Passend zum Fest der Liebe präsentiert das Lichtwerk Weihnachtsgeschenkideen in Form von ca. 150 Filmplakaten, die an diesem Abend unter den Hammer kommen. „Bring Your Own Cookies!“ Backbegeisterte Gäste können mit selbstgebackenen Keksen um einen Sonderpreis konkurrieren! Der Eintritt ist frei. Hier ist die Liste der Filmplakate_2010.