Neben den legendären Open Air Projektionen „Nachtvisionen“ vor dem Alten Rathaus ist das Filmhaus auch diesmal wieder bei den „Nachtansichten“ mit einem Programm im Filmhaus Kino an der August Bebel Straße vertreten. Im Rahmen der langen Nacht der Museen verwandelt sich das Filmhaus in eine Galerie mit Bühnenprogramm.

mehr...

Unter dem Motto „Gute Filme“zeigen Katz&Fuchs und Christine Gensheimer einige ihrer Animations- und Experimentalfilme. Katz&Fuchs ist die freie visuelle Forschungsgruppe der Filmemacher Timo Katz und Jan Fuchs. Die Werke des Multitalents Christine Gensheimer waren u.a. schon in der Kunsthalle, im MARTa, Zeche Zollverein zu sehen. Ihre Filme liefen in Oberhausen, Istanbul und bei „Goethes“ in Riga. „Bitte bringt Eure Brillen und Zeit im Sinne von Sitzvermögen mit.“[mehr…]
Im Kino-Foyer zeigen wir mit „Familiy Portraits“ eine Videoinstallation von Dirk Henkel. Das Set Design stammt von Nicole Döhring-Iamsuk. Beide Filmhausmitglieder sind professionell als Kameramann resp. Ausstatterin und Fotografin tätig.

 

Neben zwei weiteren Filmen zu den „Nachtansichten“ 2011 ist nun auch ein Portrait des Malers Martynas Gaubas auf dem Filmhaus-Kanal bei Vimeo zu sehen. Gaubas stammt aus Litauen und war bei „Artists Unlimited“ zu Gast. [Filme…]

Die Gruppe EVTOJAMI aus Bielefeld versteht sich als Perlentaucher im Haifischbecken der internationalen Kunstszene. Seit Jahren bemühen sich diese engagierten DokumentaristInnen, Kunst im öffentlichen Raum – Ars Polis – sichtbar zu machen.

mehr...

Oftmals unscheinbare Arbeiten, Besonderheiten des Alltags, ungewöhnliche Artisten, werden ans Tageslicht geholt. Streetart, soziale Skulpturen und Artefakte aus dem Bereich Landart, werden dem wachen engagierten Zuschauer erschlossen. „Ars Polis“, das ist der geheime Fahrradtunnel unter einer Hauptverkehrsader, das energetische Labyrinth eines britischen Künstlers, afrikanische Skalpkunst ebenso wie das versteckte Infos-System der Landart im Ravensburger Land.
Der bekannte Journalist, Peter von Beuyten, führt uns durch diese wunderbaren künstlerischen Welten. Eva Kukuk, Tom Meyer, Jann van Husen und Michael Schwarzbach sind die Scouts im kulturellen Großstadtdschungel. Das Filmhaus Bielefeld präsentiert ihre Filme auf Vimeo.

 

Das Filmhaus Bielefeld ist auch in diesem Jahr bei den Nachtansichten dabei. Wir präsentieren vor dem Rathaus auf großer Leinwand unsere „Nachtvisionen“. Das sind aktuelle Reportagen und Dokumentationen zu den beteiligten Museen und Galerien.

Future Champions of Equestrian Events go Kafka! Neben den legendären Open Air Projektionen „Nachtvisionen“ vor dem Alten Rathaus ist das Filmhaus auch diesmal wieder bei den „Nachtansichten“ mit einem Programm im Filmhaus Kino an der August Bebel Straße vertreten. Im Rahmen der langen Nacht der Museen verwandelt sich das Filmhaus in eine Galerie mit Bühnenprogramm. Die Bildwelten des Autors Franz Kafka sind das Thema am 24.April das Thema im Filmhaus Kino. pedda Borowski geht mit Kafka ins Filmstudio und zeigt uns seine Storyboards. Im Kinosaal schicken die Future Champions of Equestrian Events uns mit dem Käfer Samsa auf eine psychedelische Mondfahrt.
Kafkas Liebe für das Kino zeigt sich nicht nur in seinem Tagebuch. Das Fragment „Amerika“ z.B. enthält turbulente cineastischen Slapstickszenen. Die Reihenfolge der Kapitel in „Der Prozeß“ legt Kafka nicht genau fest, so als ob ein findiger Cutter die einzelnen Filmstreifen zu einem Film noch montieren müsste.
pedda Borowski nähert sich mit einem „Filmblick“ dem Werk Franz Kafkas und entwickelt aus Kafkas Literaturbildern Storyboardzeichnungen. Für die Ausstellung fragt sich B. wie bewegende Bilder zu bewegten Bildern werden? mehr
Die Multimedia-Performance der Gruppe FUTURE CHAMPIONS of EQUESTRIAN EVENTS ist jeweils um 19.30, 20.30, 21.30 Uhr zu sehen.

Am 28. April zeigte das Filmhaus Bielefeld unter dem Titel „Nachtvisionen“ im Rahmen der langen Museumsnacht in Bielefeld ein Programm von über 20 Reportagen. Vor dem alten Rathaus inszeniertete das Filmhaus-Team eine technisch perfekte und inhaltlich unterhaltsame Show. Insgesamt waren an den verschiedenen Filmproduktionen über 50 Filmschaffende beteiligt. Das Filmhaus ermöglichte mit seiner Open Air Technik eine Projektion auf großer Leinwand, die live moderiert und von vielen Gästen am Mikrofon kommentiert wurde. Im Lichtwerk waren Bilder und Skulpturen von Karl-Heinz Kautzinski und Filme von Richard Reeves zu sehen. Insgesamt waren in dieser Nacht über 6000 Besucher unterwegs.

Ende April 2006 feiert das Filmhaus Bielefeld unter dem Motto „Rembrandt Revisited“ den 400. Geburtstags des Malers Rembrandt. Ort der Feierlichkeiten ist das Kino „Lichtwerk im Ravensberger Park“.

mehr...

Die Geburtstagsfeier beginnt am 26.4. mit der Filmwoche „Celluloid Rembrandt“. Bis zum 3.5. sind in diesem Rahmen vier Verfilmungen von Rembrandts Leben zu sehen. Aus verschiedenen Archiven hat das Filmhaus Filme von Alexander Korda (1936), Hans Steinhof (1942), Jos Stelling (1977) und Charles Matton (1999) zusammengestellt. In allen Filmen wird natürlich nicht nur die Biografie des Künstlers sehr unterschiedlich beleuchtet, sondern auch seine Werke in verschiedener Weise inszeniert. Weitere Infos zu den Filmen und der genaue Spielplan sind unter „Lichtwerk | Rembrandt Revisited“ zu finden.
Am 28.4. wird die Ausstellung „Rembrandt – Fake it!“ um 19 Uhr im Kino „Lichtwerk“ eröffnet. Hier zeigen 12 zeitgenössische Künstler ihre Kommentare zu Rembrandt; die Bandbreite reicht von der Hommage bis zur ironischen Replik auf den Geniekult.

Veranstaltung zum Rembrandt-Jubiläum im Lichtwerk

Veranstaltung zum Rembrandt-Jubiläum im Lichtwerk

Am 29. 4. ist im Rahmen der Nachtansichten, der langen Nacht der Museen, natürlich auch die Ausstellung zu besichtigen. Darüber hinaus zeigt das Filmhaus im „Lichtwerk“ die aktuellen Kurzfilme, die zum Thema „Digital Rembrandt“ produziert wurden. Das Programm beginnt um 20 Uhr und wird stündlich wiederholt. Hier sind Filme von Maria Koch, Daniel Libens, Holger Sauer, Timo Katz, Choi Chan-Sook, Alex Böke und Ronald Herzog zu sehen.

An den Nachtansichten, der langen Museumsnacht in Bielefeld, am 29.4.2006, ist das Filmhaus Bielefeld nicht nur im „Lichtwerk“ mit „Rembrandt Revisited“ beteiligt. Vor dem alten Rathaus zeigen Bielefelder FilmemacherInnen aktuelle Reportagen und Dokumentationen über die an der Museumsnacht beteiligten Institutionen. Nach Einbruch der Dunkelheit sind im Rahmen der Open Air Projektion aber auch neue Kurzfilme zu sehen. Orientierungshilfen und Anregungen werden allerdings nicht nur filmisch vermittelt; in einer Live-Moderation mit Gästen wird über das aktuelle Geschehen berichtet. In jedem Fall sind die Nachtvisionen vor dem Rathaus mit den wohltemperierten Kalt- und Heißgetränken immer ein beliebter Treffpunkt für die Nachtschwärmer!