Am Dienstag, 17. Mai, stellt die Produzentin Kathrin Lemme (HS OWL) ihren Film PARCHIM INTERNATIONAL um 19.00 in der „Kamera“ vor.
Ein kleiner Flughafen in Mecklenburg und ein chinesischer Investor mit großen Visionen. Provinzposse und Cluture-Clash-Komödie mit Tiefgang zwischen Parchim und Peking.

Ein Provinzflughafen als Brennpunkt der Globalisierung? Der Dokumentarfilm PARCHIM INTERNATIONAL entdeckt in dem kleinen Flughafen einen faszinierenden Ort, eine Art Zeitmaschine, in der sich Geschichten aus der großen weiten Welt und aus der tiefsten Provinz begegnen, aus den Tiefen der europäischen Geschichte und der globalen Zukunft. Die einen hoffen auf fette Gewinne, die anderen auf einen festen Arbeitsplatz. Das Aufeinandertreffen der Lebenswelten und Glaubenssysteme erzählt der Film als Tragikomödie mit bitteren Einblicken in die skurrile Realität des Kapitalismus. Sieben Jahre lang haben die Filmemacher Stefan Eberlein und Manuel Fenn den Investor begleitet. Sie folgen ihm zu neureichen chinesischen Geschäftsleuten, einem freundlichen deutschen Landrat, einer netzwerkenden Bundestagsabgeordneten und in die tiefste chinesische Provinz, Jonathan Pangs Heimat Henan.
Die Produzentin des Films  und Professorin Katrin Lemme (Professur für Medienwirschaft an der Hochschule OWL, Lemgo) steht nach dem Film für Fragen zur Verfügung. Die Moderation übernimmt Jörg Erber vom Filmhaus Bielefeld e.V.
R: Stefan Eberlein, Manuel Fenn, B: Stefan Eberlein. Dokumentarfilm, Deutschland 2015, 90 Min., ab 0, Erstaufführung!  [mehr…]