Beiträge

Die Filme zu den „Nachtansichten 2019“ sind nun auch auf dem Filmhaus-Kanal bei Vimeo anzuschauen. Eine Gruppe von Filmschaffenden hat im Vorfeld der Nachtansichten Reportagen zu Museen, Galerien, Ausstellungen und KünstlerInnen erstellt, die bereits in der Museumsnacht am 27. April auf der großen Leinwand vor dem Alten Rathaus gezeigt wurden.

mehr...

Zu sehen sind Filme über Susanne Walter, Atelier 237, die Historische Sammlung Bethel, das Historische Museum, Werkraum, das Kulturhaus, die Offenen Ateliers, dien Kunsthalle, Gary Schlingheider, KAVAU Modeatelier u.v.a.m.
Die beteiligten Filmemacher sind u.a. Magnus Krenz, Bastian Müller-Hennig, Claude Schönhoff, Ismael Okemba, Carolina Kurz, Maurice Fellmer, Denise Kaetzel, Jennifer Runge, Asad Gholami, Andreas Liebisch, Alexander Scholten, Maya Nolte, Thomas Schmidt, Younes Nadir, Tristan Noel Schmidt, Dennis Schweitzer, Merve Ismailogullarin, Maurice Lubina, Nico Schürer, Malik Karaoglan, Arne Ruis, Rajiv Kunaratnasamy, Dennis Böddicker, Gábor Wallrabenstein, Sanjay Kumar, Pascal Eschengerd, Anne Kaestner, Jochen Kopp, Michael Ströter, Henning Poltrock, Carsten Panitz…

Die Nachtvisionen waren wieder einmal sehr erfolgreich. Der Publikumszuspruch war enorm und bereits zum Auftakt mit der Band „Brathering“ war die Stimmung sehr gut. Moderiert von Marina Böddeker waren über 20 kurze Filme zu sehen. Zusätzlich standen viele Akteure der Nachtansichten auf der Filmhaus-Bühne Rede und Antwort. Die Filme, die zu den Nachtansichten 2016 im Filmhaus entstanden sind, stehen nun auch im Netz und sind auf unserer Vimeo-Plattform zu sehen. Im einzelnen sind Filme über Susanne Kuscholke, den Bunker Ulmenwall, das Stadttheater, Elisabeth Lasche & Thomas Kugel, Thorsten Höning/Treppenhausgalerie und Bero Beinlich zu entdecken.

Die ersten fünf Kurzfilme aus unserem Kurzfilmworkshop sind auf Vimeo zu sehen. STAND IN, ein Schwarz-Weiß-Film voller Filmzitate entstand bereits 2001. Im Dezember 2001 folgte bereits der Horrorfilm TRAUTES HEIM, der im leerstehenden Amerikahaus entstand. Im Jahre 2002 drehten wir in einem OBI-Fertighaus das giftige Beziehungsdrama WARTE BIS DER ARZT KOMMT. Das Amerikahaus war wieder Schauplatz für das teuflische Liebesdrama DAS VOLLE PREMIUMPAKET. Der Kurzfilm DIE EIGENEN VIER WÄNDE dreht sich um einen verzweifelten Staubsaugervertreter, der an einen Messie gerät; dieser Film wurde in der Körnerstraße am Rathaus realisiert. Fotos zu den diversen Produktionen befinden sich [hier…]

Die Nachtvisionen waren wieder einmal sehr erfolgreich. Der Publikumszuspruch war enorm und bereits zum Auftakt mit der Band „Brathering“ war die Stimmung sehr gut. Moderiert von Marina Böddeker waren über 20 kurze Filme zu sehen. Zusätzlich standen viele Akteure der Nachtansichten auf der Filmhaus-Bühne Rede und Antwort. Die Filme, die zu den Nachtansichten 2015 im Filmhaus entstanden sind, stehen nun auch im Netz und sind auf unserer Vimeo-Plattform zu sehen. Im Einzelnen sind Filme über Klaus Wittkamp, Tina Tacke, Klaus Seeliger, Aatifi, Tobi Klein, die Produzentengalerie und das Atelierhaus Chaco zu entdecken.

Die Nachtvisionen-Filme der Nachtansichten 2014 stehen zum Großteil bereits online. Es sind Filme über die Künstler Irmgard Wiesenbrock, Christoph Kasper, Luise Krolzik, Vera Brüggemann, Bruce LaMongo und Katrin Stallmann zu sehen. Weiterhin Filme über das Naturkundemuseum, Kapitän Platte, die Musik- und Kunstschule, das Theaterlabor und über die Aktion „Altstadt zeigt Gesicht“. Vielen Dank an die Filmschaffenden des Nachtvisionen-Teams: Kristof Dötschel, Julian Sander, Timo Becker Henning Poltrock, Thore Wilke, Stefan Huben, Johann Wurz, Marianna Gershkovich, Henning Klefisch, Andreas Liebisch, Jana Stößer, Olaf Hühold, Jochen Eilert, Annina Hannas, Michael Ströter, Jann van Husen, Hannah Grünberg, Victoria Maiwald, Francisco Braganca, Cheryl-Ann Hellkamp, Tolga Yilmaz, Jörg Erber, Thorsten Ahlers, Stefanie Frenzel, Zeynep Karaduman. [Filme…]

 

 

Neben zwei weiteren Filmen zu den „Nachtansichten“ 2011 ist nun auch ein Portrait des Malers Martynas Gaubas auf dem Filmhaus-Kanal bei Vimeo zu sehen. Gaubas stammt aus Litauen und war bei „Artists Unlimited“ zu Gast. [Filme…]