10 kurze Dokumentarfilme über die Gemeinde Dörentrup – das sind die Ergebnisse von anderthalb Jahren Arbeit einer 20-köpfigen Filmgruppe des Filmhaus Bielefeld. Gezeigt wurden die Filme bereits an drei Terminen in Dörentrup. Jetzt gibt es auch einen Premierentermin in Bielefeld, am 29.9. um 19Uhr im Lichtwerkkino im Ravensberger Park.

Tickets gibt’s für 5 €. Anmeldung bitte per E-Mail an: erber(at)filmhaus-bielefeld.de

Mehr als 150 begeisterte Zuschauer in drei Vorstellungen haben sich am letzten Wochenende die Ergebnisse des Dokumentarfilmworkshops „Land in Sicht!“ angeschaut. Es war ein großes Filmfest.

Geboten wurden Einblicke in das launige Gefüge der nordlippischen Gemeinde: die alte Dorfstraße als Pulsader in Schwelentrup, Frau Diekmeier und Herr Kruse lassen uns teilhaben an ihren Gedanken zur Welt, wir erleben Tiere im Dorf und ein aktives Schwelentrup, mit viel menschlicher Wärme und der nötigen Portion lippischen Pragmatismus. Bernd Helmig nimmt uns mit in die Welt des Sammelns, Marc Goedecke erklärt die Arbeit des Naturfilmers, wir wandeln entlang des Hillbachs, um die Geheimnisse der Holzkunst zu erfahren. Ein besinnlicher Abend, erbaulich und absolut kurzweilig. Viele der Protagonisten waren erschienen und haben begeistert Applaus gespendet.

Impressionen aus Dörentrup

Website zum Projekt: https://land-in-sicht-owl.de/