Grosser Auftrieb im Filmhaus am 19.Mai: 26 Jugendliche aus 5 Schulen der Region bereiteten sich auf die Bingo-Filmaktion 2010 vor. Kamerahandling, Schwenkübungen, Interviewtraining standen auf dem Programm, daneben natürlich auch Recherche und Stoffentwicklung. Die beteiligten Firmen sind diesmal Lenze, Böllhoff, Willert, Hymmen und das Teutolab der Universität Bielefeld.

Auf Schulseite sind in diesem Jahr die Realschule Heepen, die Realschule Jöllenbeck, das Engelbert-Kämpfer-Gymnasium Lemgo, die Brodhagenschule Bielefeld und die private Realschule Schloss Varenholz. Nach einem anstrengenden aber erfolgreichen Vorbereitungstag kümmern sich die Schülerinnen und Schüler nun noch um eine Besichtigung der Unternehmen, bevor sie dann Ende Juni die eigentlichen Dreharbeiten starten. Wir wünschen viel Erfolg!

Am Freitag, dem 9.04.2010, wird der Regisseur und Schauspieler Rafi Pitts, um 19.00 Uhr seinen Film „Zeit des Zorns“ persönlich in der Kamera vorstellen und mit dem Publikum diskutieren. „Zeit des Zorns“ ist die so melancholische wie drängende Anatomie einer Rache. Mit Bildern, die nach Himmel und Hölle greifen, gelingt dem schon mehrfach preisgekrönten Regisseur Rafi Pitts ein zeitloses, hochsymbolisches und lyrisches Kunstwerk über Stillstand und Bewegung im Iran.

Der Regisseur Werner Schroeter ist am 12.4.2010 in Kassel gestorben. Erst im März noch hatte Schroeter in Bielefeld den Murnau-Filmpreis erhalten.

Am Freitag, 23.04. wird Regisseur Carl-A. Fechner um 19.30h seinen Film „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“ persönlich in der Kamera vorstellen. Der Film ist die mitreißende Vision einer Weltgemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gespeist wird.

Der Film „Die Bielefeld Verschwörung“ ist ab dem 2. Juni im Cinemaxx zu sehen.

In Kooperation mit der Bielefelder Arbeitsgemeinschaft der Deutsch-Israelischen Gesellschaft zeigt das Lichtwerk vom 13. April bis zum 4. Mai jeweils Dienstags einen israelischen Film mit deutschen Untertiteln.

Bei den Filmschauplätzen der Film- und Medienstiftung ist das Filmhaus seit vielen Jahren mit seiner Open Air Kinotechnik Partner und Dienstleister. Städte und Gemeinden können sich jedes Jahr bei der Filmstiftung zur Teilnahme anmelden und werden in einem Auswahlverfahren Filmschauplatzausrichter. Die Kinoveranstaltungen finden an markanten und sehenswerten Plätzen statt und in der Regel gibt es ein kulturelles und kulinarisches Rahmenprogramm. Der aktuelle Spielplan ist [hier] zu finden.Informationen über die laufenden Veranstaltungen gibt es bei Facebook.

Von den Filmhaus-Mitgliedern Daniel Gerlich und Benjamin Rohde sind am Mittwoch, 16.2.2010 im Filmhaus Filme zu sehen, die im Zusammenhang mit der Modepräsentation der FH-Gestaltung stehen. Zur Kollektion der Absolventin Tatsiana Hershaniuk entstand das Video Duscha (Kamera Gerlich, Schnitt Rohde). Weiterhin stehen „Modediktat“ von Tatsiana Hershaniuk und das Videoloop „Männlich“ auf dem Programm. Beginn der Veranstaltung im Filmhaus-Kino an der August-Bebel-Str. 94 ist 21 Uhr.

Von Filmhaus-Mitglied Danny Homann ist derzeit eine Inszenierung des Stücks „Die Wolf-Gang“ im Stadttheater zu sehen. Homann, der vor einiger Zeit im Lichtwerk seinen Film „Jede Seite Leben“ vorstellte, hat das Stück mit dem großen Ensemble des Stadttheater-Jugendclubs eingerichtet.

Fotos von Filmhaus-Mitglied Claudia Reismann sind bis zum 13. April im „Zweischlingen“ zu sehen. Die gelernte Kamerafrau zeigt hier unter dem Titel „Tales“, was ihr fotografisch am Herzen lieg